Lokaladverb
Substantiv, n:

Worttrennung:
Lo·kal·ad·verb, Plural: Lo·kal·ad·ver·bi·en
Aussprache:
IPA [loˈkaːlʔatˌvɛʁp]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Adverb, dessen Bedeutung einen Orts- oder Richtungsbezug herstellt
Herkunft:
Determinativkompositum aus lokal und Adverb
Synonyme:
[1] Ortsadverb
Gegenwörter:
[1] Interrogativadverb, Kausaladverb, Kommentaradverb, Konjunktionaladverb, Modaladverb, Präpositionaladverb, Pro-Adverb, Pronominaladverb, Relativadverb, Satzadverb, Temporaladverb
Beispiele:
[1] In dem Satz: "Vorne siehst du die Stadt, dahinter den Fluss" sind "vorne" und "dahinter" Lokaladverbien.
[1] Lokaladverbien können den Ort oder die Richtung angeben.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch