Luftröhre
Substantiv, f:

Worttrennung:
Luft·röh·re, Plural: Luft·röh·ren
Aussprache:
IPA [ˈlʊftˌʁøːʁə]
Bedeutungen:
[1] Anatomie: Teil der Atemwege; Zubringer der Atemluft zu den Bronchien
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Luft und Röhre
Synonyme:
[1] Trachea
Beispiele:
[1] Sie lachte beim Trinken, so dass etwas Wein in die Luftröhre gelangte.
[1] „Die Beschreibung von Stimmritze, Nase mit Velum, Mund, Zunge, Zähnen und Lippen als Artikulatoren und von Lunge, Luftröhre und Larynx mit Glottis als zur Stimmerzeugung notwendigen Werkzeugen entspricht im Wesentlichen der auch heute noch in der artikulatorischen Phonetik benutzten Klassifikation.“
[1] „Mit Schwellungen an Lippen, Zunge und in der Luftröhre war der Student bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert worden, sein Zustand war lebensbedrohend.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch