Luftschiff
Substantiv, n:

Worttrennung:
Luft·schiff, Plural: Luft·schif·fe
Aussprache:
IPA [ˈlʊftˌʃɪf]
Bedeutungen:
[1] lenkbares Luftfahrzeug, das aus einem länglichen, dickbauchigen, mit einem Leichtgas gefüllten Körper besteht, an dessen Unterseite eine oder mehrere Gondeln zur Aufnahme von Fracht oder Passagieren angebracht sind
[2] regional, besonders Brasilien (Rio Grande do Sul), Südafrika (KwaZulu-Natal): Luftfahrzeug, das durch den aerodynamischen Auftrieb feststehender beziehungsweise umlaufender Flügel in der Luft getragen wird
Herkunft:
  • strukturell:
Determinativkompositum aus den Substantiven Luft und Schiff
[1] Das Wort ist in der Bedeutung ‚Luftfahrzeug‘ seit dem 18. Jahrhundert bezeugt.
[2] Weder afrikaanses vliegtuig noch englisches aeroplane können hier einen Einfluss ausgeübt haben. Es handelt sich vielmehr um die Übertragung eines Ausdrucks auf alle folgenden Erzeugnisse ähnlicher Art. Vielleicht hat die Bildhaftigkeit des Ausdrucks zu seiner Bewahrung beigetragen.
Synonyme:
[1] Zeppelin, Zeppelinluftschiff
[1] veraltet; Flugschiff
[2] Flugzeug; Maschine
[2] dichterisch: Silbervogel
[2] umgangssprachlich: Flieger; zumeist abwertend: Mühle
[2] salopp: Kiste
[2] veraltet; Aeroplan, Flugmaschine
[2] Fliegersprache: Vogel
[2] Südafrika (KwaZulu-Natal: Paulpietersburg, Uelzen): Aeroplane
Beispiele:
[1] „Über ihnen flog ein Luftschiff.“
[1] „Die Berichterstatter zeigten sich vor allem beeindruckt von der schieren Phänomenologie des Luftschiffs. Sie, die doch seit Jahr und Tag immer wieder das Kolossale des Luftschiffs beschrieben hatten, mussten nun als Augenzeugen konzedieren: ‚es war doch ein unerwartet imponierender Anblick, den man nicht so bald vergessen wird‘. Und unabhängig voneinander hielten sie es der Erwähnung wert, dass die Propeller des Luftschiffs infolge der schnellen Umdrehung gar nicht sichtbar seien.“
[1] „Nobile war mit dem Luftschiff ‚Italia‘ erneut zum Nordpol aufgebrochen, diesmal ohne Amundsen. Auf dem Rückweg stürzte der Zeppelin ab.“
[1] „Im Näherkommen erkannte ich ein langes Luftschiff, das über einem großen Kurgan schwebte.“
[1] „Die letzte offizielle Zeppelinpost in Deutschland wurde im Oktober 1939 mit dem Luftschiff »LZ 130« befördert.“
[1] „Aus dem vorerst hauptsächlich der Feindbeobachtung dienenden Einsatz von Luftschiffen und Flugzeugen wurde eine Waffe, mit der ein „Luftkrieg“ eingeläutet wurde, der im Zweiten Weltkrieg verheerende Ausmaße annahm.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.051
Deutsch Wörterbuch