Lunge
Substantiv, f:

Worttrennung:
Lun·ge, Plural: Lun·gen
Aussprache:
IPA [ˈlʊŋə]
Bedeutungen:
[1] Anatomie: ein Organ zum Atmen von Luft
Herkunft:
mittelhochdeutsch lunge, althochdeutsch lunga, lungin(n)a, lungun, germanisch *lungumnijō „Lunge“, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Synonyme:
[1] fachsprachlich: Pulmo
Beispiele:
[1] Rauchen schadet der Lunge.
[1] „Um seine Lungen ein wenig zu kräftigen, ging er ins Schwimmbad, zuerst alleine, dann mit der Schulklasse.“
[1] „Seine Lungen glühten, und er spürte nichts.“
Redewendungen:
auf Herz und Lunge prüfen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch