Mörtel
Substantiv, m:

Worttrennung:
Mör·tel, Plural: Mör·tel
Aussprache:
IPA [ˈmœʁtl̩]
Bedeutungen:
[1] Architektur, Bauwesen: Mittel zur festen Verbindung von Steinen sowie zum Schutz vor Witterungseinflüssen von Mauerwerken im Außenbereich
Herkunft:
mittelhochdeutsch mortel, morter, im 11. Jahrhundert entlehnt von lateinisch mortarium „Mörtelpfanne, Mörtel“
Synonyme:
[1] regional: Speis
Beispiele:
[1] Mörtel besteht aus Sand und Kalk als Bindemittel und enthält Zuschlagsstoffe wie Gips und Zement.
[1] „Ihre monumentalen Steinbauten beeindrucken durch bis zu elf Meter hohe Mauern, die ohne Mörtel aus Granitblöcken zusammengefügt sind.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.039
Deutsch Wörterbuch