Magnet
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ma·g·net, Plural 1: Ma·g·ne·te, Plural 2: Ma·g·ne·ten
Aussprache:
IPA [maˈɡneːt]
Bedeutungen:
[1] Physik: ferromagnetischer Stoff oder Gegenstand, der die Eigenschaft hat, andere ferromagnetische Stoffe anzuziehen
[2] übertragen: etwas oder jemand, der eine Anziehungskraft besitzt
Herkunft:
über lateinisch magnes von griechisch μάγνης „Magnetstein“ und gleichbedeutend μαγνήτης , gebildet zum Namen der im Altertum an magnetischen Erzen reichen thessalischen Landschaft Μαγνησία, im 13. Jahrhundert als magnes, frühneuhochdeutsch dann als magnet[e] entlehnt.
Beispiele:
[1] Der Magnet zieht Eisen an.
[1] Besonders starke Magnete werden im Sinterverfahren aus seltenen Erden hergestellt, wie zum Beispiel Samarium-Cobalt oder Neodym-Eisen-Bor.
[2] Das neue Einkaufszentrum der Stadt wirkt als Magnet auf das gesamte Umland.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch