Mangelernährung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Man·gel·er·näh·rung, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈmaŋl̩ʔɛɐ̯ˌnɛːʁʊŋ]
Bedeutungen:
[1] unzureichende Ernährung
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Mangel und Ernährung
Gegenwörter:
[1] Überernährung
Beispiele:
[1] „Auch in der Demokratischen Republik Kongo leiden als Folge des Bürgerkriegs nach Angaben von Unicef noch immer 1,9 Millionen Kinder unter Mangelernährung.“ 
[1] „Wer nicht schon der hohen Kindersterblichkeit zum Opfer gefallen war, litt häufig unter Mangelernährung, Strapazen und Krankheiten.“
[1] „Über Monate andauernde Unterkühlung, Frostbeulen und Mangelernährung haben ihre Spuren hinterlassen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch