Markierung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Mar·kie·rung, Plural: Mar·kie·run·gen
Aussprache:
IPA [maʁˈkiːʁʊŋ]
Bedeutungen:
[1] das Kennzeichnen von etwas; das Markieren
[2] die Kennzeichnung von oder als etwas; das Zeichen
Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs markieren mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Synonyme:
[1] Bezeichnung, Kennzeichnung
[2] Marke, Zeichen
Beispiele:
[1] Die Lehrer übernehmen die Markierung der Wanderwege für die Schnitzeljagd der Schüler.
[2] Das Stinktier verbreitet seinen unangenehmen Duft im Revier um seine Vorherrschaft anzuzeigen und setzt Markierungen an markanten Punkten.
[2] Die Markierung der provisorischen Fahrspur im Baustellenbereich erfolgt mit gelblichem Schweißband auf der Fahrbahndecke.
[2] Eine Plombe ist die Versiegelung von etwas und gleichzeitig die Markierung der Umverpackung für den Empfänger, um sicherzustellen, dass der Inhalt unberührt empfangen wird.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch