Material
Substantiv, n

Worttrennung:
Ma·te·ri·al, Plural: Ma·te·ri·a·li·en
Aussprache:
IPA [mateˈʁi̯aːl]
Bedeutungen:
[1] Technik, Wissenschaft: Sammelbegriff für Rohstoffe, Werkstoffe, Halbzeuge, Hilfsstoffe, Betriebsstoffe, Teile und Gruppen, aus denen etwas hergestellt wird
[2] einzelne Dinge, die als Mittel oder Unterlage zu etwas dienen
Herkunft:
im 15. Jahrhundert vom mittel-/spätlateinischen Pluralwort materialis „stoffliche Sachen“ entlehnt, dem substantivierten Neutrum Plural des Adjektivs materialis
Synonyme:
[1] Rohstoff, Stoff
[2] Unterlage, Gerätschaft, Ausrüstung
Beispiele:
[1] Zur Herstellung der Körbe verwenden wir nur natürliches Material.
[1] „Mit der Massenspektroskopie wurde das Material analysiert.“
[1] „Seit Jahrtausenden nutzten die Menschen eine Vielzahl von Energiequellen: Sie verbrannten organische Materialien wie Holz und machten Naturgewalten wie Wind- und Wasserkraft nutzbar.“
[2] „Das Material erlaubt aber in jedem Falle mehr als eine Deutung oder enthält mehr als ein Bewertungskriterium, ist also mehrdimensional und mehrperspektivisch angelegt und enthält eindeutige aber vielfältige Schlussfolgerungen.“
[2] Damit er die Lage besser beurteilen kann, muss er noch einiges Material im Archiv sichten.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.009
Deutsch Wörterbuch