Mechanismus
Substantiv, m:

Worttrennung:
Me·cha·nis·mus, Plural: Me·cha·nis·men
Aussprache:
IPA [meçaˈnɪsmʊs]
Bedeutungen:
[1] System von Elementen, die in festgelegter, vorhersehbarer Weise zusammenwirken
[2] Technik: Komplex von Bauelementen, bei dem die Bewegung eines Teils die Bewegung anderer hervorruft
[3] Philosophie: naturphilosophische Annahme, daß alle Abläufe in der Natur kausal mechanisch erklärbar sind
Herkunft:
Anfang des 18. Jahrhunderts nach dem gleichbedeutenden französischen mécanisme in latinisierter Form gebildet
Ableitung vom Stamm des Adjektivs mechanisch mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ismus, Suffigierung zum Nomen
Synonyme:
Ablauf, Gang, Programm, Prozess, Werk
[3] Mechanizismus
Beispiele:
[1] Man braucht eine Weile, um den Mechanismus der Machterhaltung zu durchschauen.
[2] Der Mechanismus der großen Turmuhr muss regelmäßig geschmiert werden.
[2] „Auf dem Tisch lag jene bösartige Tellerfalle, die ihr Bein fast zerfetzt hätte, wäre der Mechanismus nicht verrostet gewesen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch