Memme
Substantiv, f:

Worttrennung:
Mem·me, Plural: Mem·men
Aussprache:
IPA [ˈmɛmə]
Bedeutungen:
[1] ursprünglich und landschaftlich, meist im Plural, derb: die weibliche Brust, Mutterbrust
[2] übertragen, verächtlich: ein furchtsamer oder verweichlichter Mann, ein Feigling
Herkunft:
von Memme in der Bedeutung Weib, dieses von mhd. memme, mamme „Mutterbrust“
Beispiele:
[1] „Zwischenbedeutung: Kind, das sich an die Memme hält, immer nach der Memme ruft?“
[2] „‚Feigling! Verdammte Memme!‘, zischte Sebulon ihn verächtlich an.“
[2] „Und da schimpften sie plötzlich wie die Rohrspatzen und warfen sich gegenseitig vor, feige Memmen zu sein.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch