Methode
Substantiv, f:

Worttrennung:
Me·tho·de, Plural: Me·tho·den
Aussprache:
IPA [meˈtoːdə]
Bedeutungen:
[1] Art und Weise, wie man etwas tut, um ein Ziel zu erreichen; Vorgehen
[2] Informatik: Oberbegriff für Funktionen und Prozeduren in der objektorientierten Programmierung
[3] Wissenschaft: auf einem Regelsystem aufbauendes Verfahren zur Erlangung von (wissenschaftlichen) Erkenntnissen oder praktischen Ergebnissen; Verfahren
Herkunft:
Methode ist seit dem 17. Jahrhundert bezeugt; über gleichbedeutend französisch méthode von spätlateinisch methodus; dies aus griechisch μέθοδος „Weg oder Gang einer Untersuchung“ = eigentlich: Weg zu etwas hin; von μετά „hinter, nach und ὁδός „Weg.
Synonyme:
[1] Verfahrensweise, Vorgehensweise
[3] Arbeitsweise, Art, Behandlungsweise, Handhabung, Praktik, Praxis, Taktik, Technik, Weg
Beispiele:
[1] Eine Methode für einen effizienten Softwareentwurf heißt „Extreme Programming“.
[1] „Die heute am weitesten verbreitete, schonendste und effektivste Methode zum Haltbarmachen von Nahrungsmitteln ist […] die Kühlung bzw. Tiefkühlung.“
[2] Viele Objekte besitzen Methoden zum Duplizieren, diese werden als „Copy-Constructor“ bezeichnet.
[3] Die vollständige Induktion ist eine mathematische Methode, nach der eine Aussage für alle natürlichen Zahlen bewiesen wird, die größer oder gleich einem bestimmten Startwert sind.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch