Mission
Substantiv, f:

Worttrennung:
Mis·si·on, Plural: Mis·si·o·nen
Aussprache:
IPA [mɪˈsi̯oːn]
Bedeutungen:
[1] bedeutsame/r Aufgabe/Auftrag
[2] das Verbreiten einer religiösen Lehre
[3] mit einem besonderen Auftrag entsandte Personengruppe
[4] diplomatische Vertretung eines Staates
Herkunft:
im 16. Jahrhundert, der Bedeutung des lateinischen Wortinhalts folgend, aus missio (Substantivbildung zum Verb mittere; Genitiv missiōnis) ‚das Gehenlassen, das Schicken, die Entsendung‘ entlehnt.
[2] im 17. Jahrhundert kommt die durch Kirchenlatein vermittelte Bedeutung „Aussendung im Namen Christi zur Bekehrung der Heiden“ hinzu.
[3, 4] Im 18. und 19. Jahrhundert werden diese Bedeutungen entsprechend französisch mission übernommen.
[1] aus den vorhergenannten Verwendungen entwickelt sich im allgemeinen Sprachgebrauch „gottgewollter beziehungsweise ernster Auftrag“.
Quellen:
Beispiele:
[1] Beaumarchais: So ist meine Mission hier beendet, Sire? / Der König: Den Zeitpunkt, wann Ihre Mission beendet ist, bestimme ich, Herr von Beaumarchais.
[1] „Meine Mission wird mit unserer Ankunft in Frankreich nicht abgeschlossen sein.“
[1] „Das Resultat dieses Briefes war die Bereitstellung einer vernünftigen Summe, damit Csoma seine Mission erfüllen konnte.“
[1] „Er hielt, was er versprach, und am nächsten Morgen trafen wir ihn bei bester Laune am Frühstückstisch, seine Mission hatte Erfolg gehabt.“
[1] „Nach der ersten Landung von Menschen auf dem Mond im Juli 1969 folgten noch sechs weitere Missionen.
[2] Durch eine Mission der katholischen Christen des Landes erfuhr ich viel über den christlichen Glauben.
[2] „Dies war auch für das europäische Festland von Bedeutung, denn die christliche Mission Westeuropas erfolgte in der Nachfolge Patricks durch irische Mönche!“
[2] „In einer Zeit, in der die Religion das Leben bestimmte, war die christliche Mission manchmal ein starkes persönliches Motiv.“
[3] Ahmed Tewfik [Tevfik] Pascha, Senator, früherer Großvezir, leitete die türkische Mission zur Notifizierung der Thronbesteigung Mehmeds VI. Der Sultan ließ durch ihn Kaiser Wilhelm ausrichten, gegen die Engländer und Insurgenten in Baku solle eine gemeinsame Aktion unternommen werden.
[4] Der Entsendestaat darf ohne vorherige ausdrückliche Zustimmung des Empfangsstaats keine zur Mission gehörenden Büros an anderen Orten als denjenigen einrichten, in denen die Mission selbst ihren Sitz hat.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch