Missionar
Substantiv, m:

Worttrennung:
Mis·si·o·nar, Plural: Mis·si·o·na·re
Aussprache:
IPA [ˌmɪsi̯oˈnaːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] jemand, der in der christlichen Mission (Verkündung/Bekehrung des/zum christlichen Glauben) tätig ist
Herkunft:
von missionarius, neulateinische Bildung, zu Mission, seit dem 17. Jahrhundert gebräuchlich.
Beispiele:
[1] Nach der politischen Konzeption eines patriotischen Missionars galt die Bekehrung von Nicht-Christen zur katholischen Religion als Dienst am Vaterland.
[1] „Obwohl Patrick hier nicht der erste christliche Missionar war, verhalf er dem Christentum zum Durchbruch.“
[1] „Mit den Missionaren brach sich die Überzeugung Bahn, dass man sich tatsächlich bis weit über den Äquator hinaus in Richtung Süden zu wenden habe, um in der Frage der Nilquellen fündig zu werden.“
[1] „Noch erstaunlicher ist, dass es Missionaren gelingt, sie an den Orten ihrer Herkunft zu zivilisieren.“
[1] „Zur Zeit des Ausonius sei das Moselland dann aber auch christlich geworden, und der heilige Castor sei einer der ersten Missionare gewesen, der das Christentum an die Mosel gebracht habe.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch