Mittagsschlaf
Substantiv, m:

Worttrennung:
Mit·tags·schlaf, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈmɪtaːksˌʃlaːf]
Bedeutungen:
[1] meist kurzer Schlaf nach dem Mittagessen
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Mittag und Schlaf mit dem Fugenelement -s
Beispiele:
[1] Nach seinem Mittagsschlaf fühlte er sich wieder fit.
[1] „Wenn Oma und Opa Mittagsschlaf machten, liefen Volker und ich in den Garten, um zu schaukeln und im Sandkasten Burgen zu bauen.“
[1] „Zu dieser Stunde ging sie nie einkaufen, sondern hielt ihren Mittagsschlaf.“
[1] „Danach mussten wir uns zum Mittagsschlaf auf Feldbetten niederlassen und schweigen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch