Mobiltelefon
Substantiv, n:

Worttrennung:
Mo·bil·te·le·fon, Plural: Mo·bil·te·le·fo·ne
Aussprache:
IPA [moˈbiːlteleˌfoːn], [moˈbiːlˌteːləfoːn]
Bedeutungen:
[1] schnurloses Telefon, das über ein Funknetz funktioniert
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Adjektiv mobil und dem Substantiv Telefon
Synonyme:
[1] Handy, Schweiz: Natel
Beispiele:
[1] Ich bin überall auf meinem Mobiltelefon erreichbar.
[1] „Ein Mobiltelefon muss aber nicht nur funktionieren, es soll auch hübsch und möglichst aktuell sein, und es darf keinesfalls in Sachen Robustheit den Kampf gegen Schlüsselbund, Parfumfläschchen und Konsorten in der Handtasche verlieren.“
[1] „Der Mann tippte auf dem blauschimmernden Display seines Mobiltelefons herum.“
[1] „Bisher konnte mir auch noch niemand erklären, warum man in der Flughafenhalle sein Mobiltelefon nicht benutzen darf.“
[1] „Aber in Wirklichkeit machte er einen wichtigen Job und erklärte mir, was ich tun musste, um ein Mobiltelefon zu bekommen, das in diesem Land funktionierte.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch