Moder
Substantiv, m:

Worttrennung:
Mo·der, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈmoːdɐ]
Bedeutungen:
[1] Ergebnis eines Fäulnisprozesses
[2] landschaftlich: aufgeweichte Erde
Herkunft:
spätmittelhochdeutsch moder, belegt seit dem 14. Jahrhundert, entlehnt von mittelniederdeutsch mod(d)er; weitere Herkunft unsicher
Synonyme:
[2] Modder, Morast, Schlamm
Beispiele:
[1] „Die Dielenbretter waren voller Trockenfäule gewesen, die elektrischen Leitungen gefährlich und das Badezimmer eine Art Schuppen im hinteren Teil des Hauses und vom Boden bis zur Decke bedeckt mit schwarzem Moder.“
[1] „Der Geruch nach Moder stieg aus dem Bereich des Grabes.“
[2] Sie ist mit dem Wagen im Moder steckengeblieben.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch