Modul
Substantiv, n:

Worttrennung:
Mo·dul, Plural: Mo·du·le
Aussprache:
IPA [moˈduːl]
Bedeutungen:
[1] technische oder organisatorische Einheit, die mit anderen Einheiten zu einem höherwertigen Ganzen zusammengefügt werden kann, auch Bauteil eines Baukastensystems
Herkunft:
von englisch module, dies von lateinisch modulus, einer Verkleinerungsform von modusMaß“.
Synonyme:
[1] Baugruppe, Bauteil, Element
Beispiele:
[1] Dieser Kurs ist aus verschiedenen Modulen zusammengesetzt.
[1] Ein größeres Computerprogramm besteht aus mehreren Modulen.
[1] Beim Bau eines Autos werden verschiedene Module und Modulgruppen zusammengefügt.
[1] „Man unterteilte die Software vorab in einzelne Module, legte die Variablen und deren Speicherorte fest und klärte dann noch ab, wer welche Softwaremodule entwickeln sollte.“
Übersetzungen: Substantiv, m:

Worttrennung:
Mo·dul, Plural: Mo·duln
Aussprache:
IPA [ˈmoːdʊl]
Bedeutungen:
[1] Technik: Verhältniszahl mathematischer oder technischer Größen
[2] Physik: Werkstoffkonstante
[3] Mathematik: algebraische Struktur über einem Ring, analog zu einem Vektorraum über einem Körper
Herkunft:
von lateinisch modusMaß“.
Beispiele:
[1] Der Modul eines Zahnrades ist das Verhältnis aus Teilkreisdurchmesser und Zähnezahl.
[2] Der Durchschnitt von Untermoduln eines Moduls ist wieder ein Modul.
[3] Ein Vektorraum ist ein Modul über einem Körper.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch