Moneten
Substantiv:

Worttrennung:
kein Singular, Mo·ne·ten
Aussprache:
IPA [moˈneːtn̩]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: Zahlungsmittel, insbesondere Bargeld (Münzen, Banknoten)
Herkunft:
im 18. Jahrhundert zuerst in der Studentensprache aufgekommene Bezeichnung aus dem Plural monetae von lateinisch moneta mit den Bedeutungen „Münze“ im Sinne von „Münzstätte“ und als Gattungsbezeichnung auch „gemünztes Geld“ (Roms Münzstätte befand sich im Tempel der Göttin Juno, die auf Grund ihrer Ermahnungen den Beinamen MonetaMahnerin“ hatte – zu lateinisch monereerinnern, mahnen“); vom gleichen lateinischen Wort stammt auch westgermanisch *munita mit verschobener Betonung auf die erste Silbe, woraus sich der Begriff Münze (siehe dort) entwickelte
Synonyme:
[1] Geld; weitere unter:
Beispiele:
[1] „Meister Porcus hat mehr Moneten; Meister Ferreus hat mehr Grütze. Es ist nicht das erste Mal, daß sie sich zu beiderseitigem Vorteil miteinander verbinden.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch