Monitor
Substantiv, m:

Worttrennung:
Mo·ni·tor, Plural 1: Mo·ni·to·re, Plural 2: Mo·ni·to·ren
Aussprache:
IPA [ˈmoːnitoːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Hardware: Computerbildschirm
[2] stationäres Strahlrohr der Feuerwehr
[3] Software: rudimentäres Überwachungsprogramm eines Computers
Herkunft:
im 20. Jahrhundert von englisch monitorKontrollgerät, Monitor“ entlehnt, dieses von lateinisch monitorAufseher, Erinnerer“
Synonyme:
[1] (Computer-)Bildschirm; Aufseher (archaisch)
Beispiele:
[1] Welche Auflösung hat dein Monitor?
[1] „Auf dem Monitor erscheint ein typisches Muster, das mit denen einer Datenbank verglichen und so einem bestimmten Stoff zugeordnet werden kann.“
[1] „Ich klappte den Monitor zu, verstaute ihn wieder in der wasserdichten Hülle und schob das modernde Handtuch als Kissen unter meinen Kopf.“
[1] „Als Tom sein Büro erreicht hatte und sich in seinen Bürosessel fallen ließ, blinkte das Symbol für eingegangene E-Mails auf dem Monitor auf.“
[2] Ein Monitor kann leicht 1000 Liter Wasser pro Minute abgeben.
[3] Mit einem Motherboard Monitor weiß man immer, welche Temperatur gerade im Inneren des PCs herrscht.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch