Montage
Substantiv, f:

Worttrennung:
Mon·ta·ge, Plural: Mon·ta·gen
Aussprache:
IPA [mɔnˈtaːʒə]
Bedeutungen:
[1] Aufbau von Gegenständen
[2] kein Plural: Aufenthalt außerhalb des Heimatorts, um dort etwas zu montieren
Herkunft:
von gleichbedeutend französisch montage, dieses von montermontieren
Synonyme:
[1] Aufbau, Einbau, Errichtung, Zusammenbau
Gegenwörter:
[1] Demontage
Beispiele:
[1] Als die Lieferung endlich eintraf, wurde sofort mit der Montage begonnen.
[1] Jedes Teil wird [für die Automobilindustrie] dort gefertigt, wo es am günstigsten ist, und dann zur Montage [ins Werk] geliefert.
[2] Er war auf Montage, deshalb hat er den Brief nicht rechtzeitig erhalten.
Übersetzungen: Deklinierte Form: Worttrennung:
Mon·ta·ge
Aussprache:
IPA [ˈmoːntaːɡə], [ˈmoːnˌtaːɡə]
Grammatische Merkmale:
  • Variante für den Dativ Singular des Substantivs Montag
  • Nominativ Plural des Substantivs Montag
  • Genitiv Plural des Substantivs Montag
  • Akkusativ Plural des Substantivs Montag



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch