Multiplikation
Substantiv, f:

Worttrennung:
Mul·ti·pli·ka·ti·on, Plural: Mul·ti·pli·ka·ti·o·nen
Aussprache:
IPA [mʊltiplikaˈt͡si̯oːn]
Bedeutungen:
[1] Vorgang oder Verfahren des Multiplizierens, Malnehmens, Vervielfachens
[2] großer Zuwachs einer Sache
Herkunft:
von gleichbedeutend lateinisch multiplicatio
Synonyme:
[1] Malnehmen, Vervielfachung
[2] Zunahme, Vermehrung, Wachstum
Gegenwörter:
[1] andere Punkt-Grundrechenart: Division, Teilen
[1] andere Grundrechenarten: Addition, Subtraktion
[1] andere binäre Rechenarten: Potenzierung, Radizieren, Logarithmieren
[2] noch stärkerer Zuwachs: Potenzierung
[2] negativer Zuwachs: Reduktion, Abnahme, Verminderung
Beispiele:
[1] Schon in der Grundschule gehört die Multiplikation zum Lernstoff.
[1] Die Multiplikation nennt man wegen ihrer Rangfolge in den vier nach aufsteigender Schwierigkeit geordneten Grundrechenarten von Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division zuweilen auch die dritte Grundrechenart.
[2] Die Einführung des Buchdrucks führte zu einer Multiplikation der Bibelausgaben.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch