Muta
Substantiv, f:

Worttrennung:
Mu·ta, Plural: Mu·tä
Aussprache:
IPA [ˈmuːta]
Bedeutungen:
[1] Linguistik, speziell Phonetik: Laut, der durch plötzliche Öffnung des Artikulationskanals erzeugt wird
Herkunft:
Lehnwort aus dem Lateinischen von muta, der weiblichen Form des Adjektivs mutusstumm
Synonyme:
[1] Explosiv, Explosivlaut, Klusil, Okklusiv, Plosiv, Plosivlaut, Sprenglaut, Verschlusslaut
Gegenwörter:
[1] Affrikate, Lateral, Liquid, Nasal, Reibelaut, Vibrant
Beispiele:
[1] Die Mutä werden unterteilt in Tenues (= stimmlose/»harte« Explosive) und Mediä (= stimmhafte/»weiche« Explosive).
[1] Gruppen aus vier Konsonanten werden aus demselben Grund immer vor der Muta, dem vorletzten Konsonanten, geteilt (VCC.MLV).
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch