Nachhilfe
Substantiv, f:

Worttrennung:
Nach·hil·fe, Plural: Nach·hil·fen
Aussprache:
IPA [ˈnaːxˌhɪlfə]
Bedeutungen:
[1] kurz für: Nachhilfeunterricht, Lernunterstützung, meist ergänzender Einzelunterricht
[2] das Nachhelfen
Herkunft:
Ableitung des Substantivs vom Stamm des Verbs nachhelfen durch implizite Ableitung plus Derivatem (Ableitungsmorphem) -e
Synonyme:
[1] Nachhilfeunterricht, Extrastunde
[2] Hilfe, Unterstützung, Assistenz
Beispiele:
[1] Viele Eltern geben Unsummen für Nachhilfe aus.
[1] Ohne Nachhilfe schafft sie das Abi bestimmt nicht.
[1] Er bessert sein Taschengeld mit Nachhilfe auf.
[1] „Er mußte das eintragen, weil die durch Nachhilfe erreichten Leistungen niedriger bewertet wurden.“
[1] „Zwei Schülerinnen der Mittelstufe suchten Nachhilfe.“
[2] Eine Nachhilfe von Seiten des Meisters war nicht mehr notwendig.
[2] Ohne die Nachhilfe seines Onkels hätte er kaum einen Ausbildungsplatz bekommen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch