Nachsilbe
Substantiv,f:

Worttrennung:
Nach·sil·be, Plural: Nach·sil·ben
Aussprache:
IPA [ˈnaːxˌzɪlbə]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: eine Silbe, die hinter dem Wortstamm steht; deutsche Entsprechung für Suffix
Herkunft:
Determinativkompositum aus der Präposition nach und dem Substantiv Silbe
Synonyme:
[1] Suffix
Gegenwörter:
[1] Vorsilbe
Beispiele:
[1] Mit dem Wort Nachsilbe wird auf die Stellung der Silbe im Verhältnis zum Wortstamm hingewiesen.
[1] Nachsilben dienen der Ableitung oder Flexion von Wörtern.
[1] „Ableitungen nennen wir Wörter, die aus einem vorhandenen Wort und einer Vor- und Nachsilbe bestehen (…).“
[1] „Letztlich glückte das Unterfangen, erforderte jedoch immer wieder den Blick in die Systemurkunde, die neben dem Zeichenvorrat für Konsonanten und Vokale, für Konsonanten- und Vokalverbindungen sowie für Vor- und Nachsilben auch jede Menge an Kürzeln (Zeichen zur Schreibung von besonders häufigen Wörtern und Wortbestandteilen) enthält.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.047
Deutsch Wörterbuch