Nataler Deutsch
Substantiv, n, Wortverbindung: Worttrennung:
Na·ta·ler Deutsch, Singular 2: Na·ta·ler Deut·sche, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˌnaˈtaːlɐ ˌdɔɪ̯t͡ʃ], Singular 2: [ˌnaˈtaːlɐ ˌdɔɪ̯t͡ʃə]
Bedeutungen:
[1] auf nieder- und norddeutschen Mundarten (überwiegend der niedersächsischen Mundart der Lüneburger Heide) basierende und durch Ausgleich/Angleichung zwischen diesen entstandene, mit Interferenzen aus dem Afrikaans, dem Englischen und dem isiZulu durchsetzte Varietät der deutschen Sprache, die in der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal und angrenzenden Gemeinden im südlichen Mpumalanga (ehemals Transvaal) gesprochen wird
Beispiele:
[1] „Die Liste der im Nataler Deutsch gebräuchlichen Zulu-Lehnwörter ist nicht lang; sie enthält überwiegend Entlehnungen, die vorher im Nataler Deutsch unbenannte, weil unbekannte Gegenstände bezeichnen: Pflanzen, Tiere, Getränke, geographische Erscheinungen.“
[1] „Andererseits wird deutlich, daß Lehnbildungen und Bedeutungsentlehnungen weitaus mehr neues Sprachgut in das Nataler Deutsch bringen als die unmittelbare Entlehnung.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch