Navigation
Substantiv, f:

Worttrennung:
Na·vi·ga·ti·on, kein Plural
Aussprache:
IPA [naviɡaˈt͡si̯oːn]
Bedeutungen:
[1] Transport: Steuerung, Führung eines Fahr- oder Flugzeugs über eine bestimmte Route
[2] EDV: das Navigieren in Informationen
Herkunft:
im 16. Jahrhundert von lateinisch navigatio und bis ins 19. Jahrhundert auch unverändert „Schifffahrt“ bedeutend
Beispiele:
[1] Die Navigation ist in manchen Gebieten so kompliziert, dass dafür Lotsen eingesetzt werden müssen.
[1] „Auch eine Reihe praktischer Fragestellungen profitiert von besseren Frequenzstandards, wie die interkontinentale Datenübertragung und die Navigation.“
[1] „Die tatsächliche Anzahl der Menschen, die ihr Nokia Gerät für die Navigation nutzen und damit einhergehend an ortsbezogener Software interessiert sind, wächst allerdings noch schneller als wir selbst es angenommen haben.“
[1] „Mit den Jahren entwickelte sich eine große Leidenschaft für die Schifffahrt und die Navigation.“
[1] „Eigentlich war Hamid für die Navigation zuständig, aber ich bemerkte, dass der Kartograf in Jacques seine offensichtliche Inkompetenz nicht länger mitansehen konnte.“
[2] Die Navigation der Seite ist so unübersichtlich, dass deshalb das Produkt am Markt nicht gut angekommen ist.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch