neutral
Adjektiv:

Worttrennung:
neu·t·ral, Komparativ: neu·t·ra·ler, Superlativ: am neu·t·rals·ten
Aussprache:
IPA [nɔɪ̯ˈtʁaːl]
Bedeutungen:
[1] nicht parteiisch und/oder voreingenommen
[2] Physik, keine Steigerung: elektrisch ungeladen
[3] Chemie, keine Steigerung: weder sauer noch basisch, pH-Wert sieben
[4] Mechanik, keine Steigerung: mit keiner Größe (Kraft, Moment, …) beaufschlagt (siehe auch beaufschlagen)
[5] Grammatik, keine Steigerung: sächlichen Geschlechts
Herkunft:
von lateinisch neutralis, dies zu neuter
Synonyme:
[1] unparteiisch, unvoreingenommen
[2] entladen, ungeladen
[2–4] ausgeglichen
[4] ausgewogen, entspannt
[5] sächlich
Gegenwörter:
[1] parteiisch
[2] positiv, negativ
[3] sauer, basisch oder alkalisch
[4] belastet
[5] maskulin, feminin
Beispiele:
[1] Er ist ein neutraler Beobachter.
[1] „Ich spreche nicht von einer neutralen Position aus, sondern als Lyriker, Berliner und Jude.“
[2] Neutronen sind elektrisch neutrale Teilchen.
[3] Destilliertes Wasser ist eine neutrale Lösung.
[4] Hierbei handelt es sich um ein neutrales Bauteil.
[5] Die neutrale Form eines Adjektivs kann regelmäßig aus der prädikativen gebildet werden.
Redewendungen:
[1] sich neutral halten
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.074
Deutsch Wörterbuch