Nordafrika
Substantiv, n, Toponym: Worttrennung:
Nord·af·ri·ka, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˌnɔʁtˈʔaːfʁika], [ˌnɔʁtˈʔafʁika]
Bedeutungen:
[1] der nördliche Teil des Kontinents Afrika
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Nord und Afrika
Gegenwörter:
[1] Westafrika, Ostafrika, Südafrika
Beispiele:
[1] „Als Nordafrika im weiteren geographischen Sinne bezeichnet man das Gebiet des Kontinents Afrika, das die Sahara und den nördlich, westlich und östlich davon liegenden Küstenstreifen zum Mittelmeer, zum Atlantik und zum Roten Meer bzw. zum Suez-Kanal etwa zwischen dem 19. und 38. Breitengrad und dem 13. Grad westlicher und 25. Grad östlicher Länge umfasst (Definition der Encyclopedia Britannica).“
[1] „Augustinus wurde im Städtchen Tagaste in Nordafrika geboren, ging aber schon mit sechzehn Jahren zum Studium nach Karthago.“
[1] „In Nordafrika war die Front der Achsenmächte unter den massiven Schlägen der Alliierten zusammengebrochen.“
[1] „Um die Interessen der mehr als 100000 europäischen Siedler in Nordafrika zu schützen, hat Paris das Land bereits 1848 zu französischem Staatsgebiet erklärt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch