Obligation
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ob·li·ga·ti·on, Plural: Ob·li·ga·ti·o·nen
Aussprache:
IPA [obliɡaˈt͡si̯oːn]
Bedeutungen:
[1] noch besonders im Schweizer Recht: (finanzielle, vertragliche) Verpflichtung
[2] Finanzwesen: verzinsliches Wertpapier, meist mit festem Zinssatz
Herkunft:
Entlehnung aus lateinisch obligatio „Verbindlichkeit, Verpflichtung“
Beispiele:
[1] „Die meisten Obligationen entstehen aus einem Rechtsgeschäft und die mit Abstand bedeutendste Obligation ist der Vertrag.“
[2] „Will der Staat sein »gewöhnliches« Defizit finanzieren, verkauft er Obligationen mit einer Laufzeit von 2, 5, 10 oder 30 Jahren.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch