okzitanisch
Adjektiv:

Worttrennung:
ok·zi·ta·nisch, Komparativ: ok·zi·ta·ni·scher, Superlativ: am ok·zi·ta·nischs·ten,
Aussprache:
IPA [ɔkt͡siˈtaːnɪʃ]
Bedeutungen:
[1] zu Okzitanien gehörend, es betreffend
[2] ohne Steigerung: die Sprache Okzitanisch betreffend
Beispiele:
[1] In Südfrankreich kann man die okzitanische Kultur erleben.
[2] „Die okzitanischen Varietäten in den piemontesischen Tälern, die sprachlich teils dem Provenzalischen, teils dem Alpenprovenzalischen zuzurechnen sind, fallen unter die Legge Regionale Nr. 26/90.“
[2] „Außerdem las er denen, die er beschenkte, aus der okzitanischen Bibelübersetzung vor […].“

Okzitanisch
Substantiv, n: Worttrennung:
Ok·zi·ta·nisch, Singular 2: das Ok·zi·ta·ni·sche, kein Plural
Aussprache:
IPA [ɔkt͡siˈtaːnɪʃ]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: galloromanische Sprache, die im Süden Frankreichs sowie in kleinen Randgebieten Italiens und Spaniens gesprochen wird
Herkunft:
Nomen zum Adjektiv okzitanisch, abgeleitet von dem Substantiv Okzitanien
Synonyme:
[1] okzitanische Sprache
Beispiele:
[1] "Eigentlich beginnt die Geschichte des Okzitanischen wie eine Erfolgsgeschichte. Mit Recht heißt es von ihm, daß es unter den romanischen Sprachen besonders früh zu kultureller Blüte gelangt."
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch