Oligarchie
Substantiv, f:

Worttrennung:
Oli·g·ar·chie, Plural: Oli·g·ar·chi·en
Aussprache:
IPA [oliɡaʁˈçiː]
Bedeutungen:
[1] Politik: Herrschaft einer kleinen, bestimmten Gruppe
Herkunft:
im 16. Jahrhundert aus dem gleichbedeutend griechischen ὀλιγαρχία zu ὀλίγος (für „klein“; oder auch zu oligo-, für „wenig, gering“) und ἄρχειν (für „herrschen“)
Gegenwörter:
[1] Alleinherrschaft, Diktatur, Monarchie
[1] Demokratie, Polykratie
Beispiele:
[1] Das alte Rom war eine Oligarchie.
[1] „Parlamentarische Demokratien im heutigen Sinne gab es noch nicht. Wohl aber existierten parlamentarisch verfaßte Oligarchien (Großbritannien) neben relativ offenen parlamentarischen Systemen (Frankreich=, stark eingeschränkt parlamentarischen, halb-autoritären Strukturen (Deutsches Reich und Österreich-Ungarn) und beinahe unbegrenzte Autokratien (Rußland).“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch