Operation
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ope·ra·ti·on, Plural: Ope·ra·ti·o·nen
Aussprache:
IPA [opəʁaˈt͡si̯oːn], [ɔpəʁaˈt͡si̯oːn]
Bedeutungen:
[1] Medizin: chirurgischer Eingriff in den Organismus
[2] Militär: Einsatz von Streitkräften
[3] bei Geheimdiensten: eine präzise geplante Aktion, auch unter Decknamen
[4] Mathematik: Rechenvorgang
[5] EDV: Programmschritt
Herkunft:
von lateinisch operatio „Verrichtung“ entlehnt, im medizinischen Sinne seit der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts belegt, im militärischen seit der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts
Synonyme:
[1] Eingriff
[2] Einsatz, Manöver, Militäroperation; Unternehmen
[3] Geheimdienstoperation
[4, 5] Rechenoperation
Beispiele:
[1] Die Operation ist gut verlaufen.
[1] Eine Brustvergrößerung ist eine sehr heikle Operation.
[1] Auf Grund von Komplikationen während einer komplizierten Operation am Herzen, ist die Frau einige Stunden danach verstorben.
[1] „Bis zur Operation war ich noch froh, weil ich im Bett liegen konnte, während die anderen Kopfrechnen hatten.“
[1] „Eine schwere, nicht geglückte Operation trieb ihn körperlich an den äußeren Rand des Lebens.“
[1] „Freiwillige Operationen sind also nicht meine Sache.“
[1] „In zwei Wochen ist ihre Operation.“
[2] Um sechs Uhr beginnt Operation: Flammenmeer.
[4] Die Operation Wurzelziehen ist auch in den reellen Zahlen nicht immer lösbar.
Redewendungen:
[1] Operation gelungen, Patient tot
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.012
Deutsch Wörterbuch