Orgasmus
Substantiv, m:

Worttrennung:
Or·gas·mus, Plural: Or·gas·men
Aussprache:
IPA [ɔʁˈɡasmʊs]
Bedeutungen:
[1] Sexualität: Höhepunkt der sexuellen Lust beim Geschlechtsverkehr, beim Masturbieren oder bei anderen sexuellen Handlungen
Herkunft:
seit dem 18. Jahrhundert in der Fachsprache bezeugt; von lateinisch orgasmus entlehnt; aus griechisch ὀργασμός (orgasmós) „heftige Erregung“; zu griechisch ὀργᾶν (orgãn) „strotzen, schwellen“, zu ὀργή (orgḗ) „Trieb, Impuls
Synonyme:
[1] Höhepunkt, Klimax, kleiner Tod
Beispiele:
[1] Manche Frau hatte noch nie einen Orgasmus.
[1] „Sie hatte zwei, drei Orgasmen, sank dann erschöpft zurück und lächelte matt wie ein gefangenes Reh zu mir auf.“
[1] „Wenn man ihr beim Orgasmus zusah, hatte man beinahe selbst einen.“
[1] „Beim Orgasmus krümmte sie sich weit nach hinten und stieß einen langen Schrei aus.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch