Pünktlichkeit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Pünkt·lich·keit, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈpʏŋktlɪçkaɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] genaue Einhaltung eines festgesetzten Termins
Herkunft:
[1] mittelhochdeutsch punctlīcheit „Sorgfalt, Genauigkeit“, belegt seit dem 14. Jahrhundert, ab 18. Jahrhundert heutige Bedeutung
[1] Ableitung vom Adjektiv pünktlich mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit
Gegenwörter:
[1] Unpünktlichkeit, Verspätung
Beispiele:
[1] Unser Chef legt besonderen Wert auf Pünktlichkeit.
[1] Auf die Pünktlichkeit der Bahn würde ich mich lieber nicht verlassen.
[1] „Dass die »Orientalen« ein Problem mit der Pünktlichkeit haben, ist leider alles andere als ein Vorurteil.“
[1] „Sehr genau mit der Pünktlichkeit nahm er es nie, doch nach einer Viertelstunde machte Clas sich auf ins Lehrerzimmer.“
Redewendungen:
[1] Pünktlichkeit ist die Höflichkeit der Könige
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch