Paletot
Substantiv, m:

Worttrennung:
Pa·le·tot, Plural: Pa·le·tots
Aussprache:
IPA [ˈpaləto], auch: [pal(ə)ˈtoː]
Bedeutungen:
[1] dreiviertellanger Mantel
Herkunft:
im 19. Jahrhundert (um 1840) von französisch paletot entlehnt
Beispiele:
[1] „Paletot und Regenschirm hing Herr Mechmed an den Kleiderhaken, und es kann zugestanden werden, daß die kleine, untersetzte Gestalt, die jetzt, zerfallen und morbid, aber freundlich lächelnd, auf Flametti zukam, den mysteriösen Gestus jener Leute hatte, die im Traum wiederkehren.“
[1] „Er besaß einen schwarzen Paletot.“
[1] „Alsdann zieht Großvater den Paletot mit dem Samtkragen an, den er auf einer Nachlaßauktion kaufte, aber noch nie getragen hat.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch