Panne
Substantiv, f:

Worttrennung:
Pan·ne, Plural: Pan·nen
Aussprache:
IPA [ˈpanə]
Bedeutungen:
[1] plötzlich eintretender Schaden; Nichtfunktionieren von Technik, insbesondere Fahrzeugtechnik
[2] umgangssprachlich: Missgeschick, Fehlverhalten; ungewöhnliche, abartige, unpassende geistige Leistung
Herkunft:
im 20. Jahrhundert von gleichbedeutend französisch panne entlehnt, aus bühnensprachlich „hängen bleiben, stecken“, dieses wiederum aus verschiedenen seemannssprachlichen französischen Wendungen übernommen
Synonyme:
[1] Ausfall, Defekt, Havarie
[2] Flop, Malheur
Beispiele:
[1] Endlich eine Radtour ohne Pannen.
[2] „Versprecher haben zwei Eigentümlichkeiten: Einerseits sind sie ganz alltägliche sprachliche Pannen, ungeplant und ungewollt.“
Redewendungen:
[2] eine Panne (am Kopf) haben meint, eine geistige Fehlleistung zugrunde zu legen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch