Parapluie
Substantiv, m, n:

Worttrennung:
Pa·ra·p·luie, Plural: Pa·ra·p·luies
Aussprache:
IPA [paʁaˈplyː]
Bedeutungen:
[1] veraltet, noch scherzhaft: Schirm zum Schutz gegen Regen; Regenschirm
Herkunft:
Entlehnung aus dem Französischen vom Substantiv parapluie in gleicher Bedeutung, einer Zusammensetzung aus dem altgriechischen παράgegen“ und dem französischen Substantiv pluieRegen
Synonyme:
[1] Regenschirm
Beispiele:
[1] „Der Magistratsrat schloß das Tor und klappte den triefenden Parapluie zu.“
[1] „Passt das Hosenanzug-Publikum denn so recht in diese Paradiesvogelumgebung der Tournüredamen auf den großen Porträts, die da kokett über die gepuderte Schulter flirten, den Parapluie kreisen lassen?“

[1] „Ja, das Schreiben und das Lesen
ist nie mein Sach’ gewesen,
denn schon von Kindesbeinen
befasst ich mich mit Schweinen;
auch war ich nie ein Dichter
Potzdonnerwetter Paraplui,
nur immer Schweinezüchter,
poetisch war ich nie!“

Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch