Pardon
Substantiv, n, m:

Worttrennung:
Par·don, kein Plural
Aussprache:
IPA [paʁˈdɔ̃ː], [paʁˈdɔŋ]
Bedeutungen:
[1] Militärjargon, die Schonung gegnerischen Lebens
[2] Entschuldigung, Verzeihung, Nachsicht oder Gnade
[3] eine Prozession in der Bretagne (Frankreich)
Herkunft:
im 15. Jahrhundert von französisch pardon entlehnt, dem Substantiv zu pardonner (verzeihen), dem spätlateinisch perdonnare bzw. mittellateinisch perdonare (eine Schuld erlassen, vergeben) vorausgeht
Synonyme:
[2] Entschuldigung, Verzeihung
Beispiele:
[1] Sie erhielten ein Pardon vom König und wurden umgehend begnadigt.
[2] Pardon, gnädige Frau die Kleider sind noch ungebügelt.
[2] Von ihm kannst du keinen Pardon erwarten.
[3] Eine Prozession in Frankreich heißt Pardon, es bedeutet „Bitte um Vergebung".
Redewendungen:
[1] Kein Pardon!
[2] kein Pardon kennen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch