Park
Substantiv, m:

Worttrennung:
Park, Plural 1: Parks, Plural 2: Par·ke, Plural 3: Pär·ke
Aussprache:
IPA [paʁk]
Bedeutungen:
[1] hauptsächlich mit Pflanzen gestaltetes, weiträumiges Gelände
[2] kurz für: Fuhrpark, Wagenpark oder Ähnliches • Diese Bedeutungsangabe muss überarbeitet werden.
Herkunft:
im 18. Jahrhundert von französisch parc entlehnt, das auf mittellateinisch parricus (Gehege, umzäuntes Gelände) zurückgeht. „In der Bedeutung »Gehege« war das Wort schon früher entlehnt worden.“
Beispiele:
[1] Der Park ist sehr schön angelegt.
[1] „Auch die Vegetation des Parkes war hier, wie allerwärts in Irland, eine bewundernswerthe.“
[1] Und der Herbst bliess draussen die Blätter von den Bäumen, durch Gärten, über Strassen, durch Pärke und über Dächer.
[1] „Nach dem Abendessen gingen Sung und Hideo auf eine Runde in den Park und saßen dann lange schweigend auf einer Bank am Teich.“
[2] „Sibir fliegt genau so wie die anderen Regionalgesellschaften fast ausschließlich mit Maschinen russischer Bauart, die Tupolev, Jakovlev, Antonov oder Il’jušin heißen. […] Der Park ist zwar überaltert, aber die Absturzquote liegt im internationalen Durchschnitt.“
Übersetzungen: Substantiv, m, f, Nachname: Worttrennung:
Park, Plural: Par·ks
Aussprache:
IPA [paʁk]
Bedeutungen:
[1] deutscher Familienname
Beispiele:
[1] Nächste Woche müssen wir zu den Parks.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch