Parteitag
Substantiv, m:

Worttrennung:
Par·tei·tag, Plural: Par·tei·ta·ge
Aussprache:
IPA [paʁˈtaɪ̯ˌtaːk]
Bedeutungen:
[1] statutarisch geregeltes Treffen von Funktionären und Mitgliedern einer politischen Partei, auf der die sachliche, finanzielle und personelle Politik der Partei diskutiert und festgelegt wird
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Partei und Tag
Beispiele:
[1] Auf den meisten Parteitagen sind nicht alle Parteimitglieder, sondern aus organisatorischen Gründen nur eine festgelegte Anzahl von Delegierten anwesend.
[1] „Bereits wenige Tage nach dem Parteitag musste Gabriel eine weitere Schlappe hinnehmen.“
[1] „Wahlkämpfe werden mit den Images von Spitzenpolitikern statt mit Parteiprogrammen geführt, Parteitage sollen Fernsehbilder liefern statt programmatische Diskussionen ermöglichen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch