Partizip Perfekt
Substantiv, n:

Worttrennung:
Par·ti·zip Per·fekt, Plural: Par·ti·zi·pi·en Per·fekt
Aussprache:
IPA [paʁtiˈt͡siːp ˈpɛʁfɛkt]
Bedeutungen:
[1] Grammatik: durch Wortbildung aus der Grundform eines Verbs entstandene Form, die der Bildung zusammengesetzter Zeiten dient und oftmals als Adjektiv oder Adverb eingesetzt werden kann
Synonyme:
[1] Partizip II, Perfektpartizip, 2. Partizip, zweites Partizip; älter: 2. Mittelwort, Mittelwort der Vergangenheit
Beispiele:
[1] Das Perfekt wird mit haben oder sein + Partizip Perfekt gebildet -> singen - sie hat gesungen, laufen - er ist gelaufen.
[1] „Auch das Deutsche kennt Partizipien, das Partizip Präsens mit der Endung -end (singend, laufend, schlafend, sprechend, schreibend) und das Partizip Perfekt, das je nachdem, ob es sich um ein regelmäßiges Verb handelt mit oder ohne Vorsilbe ge- + Stamm + -t (gefragt, gewinkt, gebaut, studiert) oder bei unregelmäßigen Verben mit oder ohne ge + Stamm + en (gesungen, getrunken) gebildet wird.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.026
Deutsch Wörterbuch