Pedal
Substantiv, n:

Worttrennung:
Pe·dal, Plural: Pe·da·le
Aussprache:
IPA [peˈdaːl]
Bedeutungen:
[1] Fußhebel
[2] an der Tretkurbel befestigter Teil des Fahrrads, der für die Füße bestimmt ist
[3] mit den Füßen zu spielende Klaviatur einer Orgel
Herkunft:
Neubildung zum lateinischen pedalis „zum Fuß gehörig“. Das Wort ist seit dem 16. Jahrhundert belegt.
Synonyme:
[1] Fußhebel
[3] Orgelpedal, Pedalklaviatur
Gegenwörter:
[3] Manual
Beispiele:
[1] Als Fahrschüler verwechselt man schon einmal die Pedale.
[2] Es geht bergauf, Du musst mehr in die Pedale treten!
[2] „Jugendliche, gefolgt von einem Schwarm kleiner Jungen, vertrieben sich die Zeit, indem sie auf uralten Rädern im Zick-Zack durch die Straßen pendelten und dabei weniger die Pedale als die Klingel benutzten.“
[2] „Ich trat freudig in die Pedale und genoss die Fahrt auf den schmalen Wegen und durch die hübschen Dörfer.“
[2] „Sie folgt uns mit ihrem Hund, wir treten in die Pedale und verlieren sie rasch aus dem Auge.“
[3] „Der Organist bedient die Manual genannten Klaviaturen mit den Händen, während das Pedal mit den Füßen gespielt wird.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.062
Deutsch Wörterbuch