Persönlichkeitsmerkmal
Substantiv, n:

Worttrennung:
Per·sön·lich·keits·merk·mal, Plural: Per·sön·lich·keits·merk·ma·le
Aussprache:
IPA [pɛʁˈzøːnlɪçkaɪ̯t͡smɛʁkmaːl]
Bedeutungen:
[1] Psychologie: typische Eigenschaft im Verhalten eines Menschen, an der man ihn erkennt
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Substantiv Persönlichkeit, dem Fugenelement -s und dem Substantiv Merkmal
Synonyme:
[1] Persönlichkeitseigenschaft
Beispiele:
[1] „Und diese 68 Prozent der Kandidaten zeigten bei psychologischen Standardtests eine geringfügig höhere Neigung zum Persönlichkeitsmerkmal des "Neurotizismus". Nicht alle, wohlgemerkt.“
[1] „"Es muss durchgängig Verhaltensmerkmale zeigen, die unabhängig von der Umgebung in einer ähnlichen Situation immer wieder auftreten", nennt Verhaltensbiologe Heiko Gödel von der Universität Bayreuth das Schlüsselkriterium für ein Persönlichkeitsmerkmal.“
[1] Die Alexithymie wird oft als Persönlichkeitsmerkmal gesehen, kann aber auch später durch große Belastungen entstehen und zu Somatisierungsstörungen führen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.054
Deutsch Wörterbuch