Pferdeschwanz
Substantiv, m:

Worttrennung:
Pfer·de·schwanz, Plural: Pfer·de·schwän·ze
Aussprache:
IPA [ˈp͡feːɐ̯dəˌʃvant͡s]
Bedeutungen:
[1] Schweif eines Pferdes
[2] Haartracht, bei der Haare hinter dem Kopf gebündelt sind
[3] Botanik: volkstümlicher Name für Acker-Schachtelhalm (Equisetum arvense)
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Substantiv Pferd, Fugenelement -e und dem Substantiv Schwanz
Synonyme:
[1] Pferdeschweif
[2] österreichisch, schweizerisch: Rossschwanz
[3] Acker-Schachtelhalm, Acker-Zinnkraut
Gegenwörter:
[1] Pferdekopf
[2] offen
Beispiele:
[1] Haar vom Pferdeschwanz kann zum Flechten verwendet werden.
[2] Sie trug einen neckischen, kleinen Pferdeschwanz.
[2] „Der Mann mit dem Pferdeschwanz begab sich auf die Jagd, und bald verlor er ihn zwischen den Büschen aus den Augen.“
[2] „Wenn ich es zu einem Pferdeschwanz zusammenband, fühlte sich das an, als zöge eine dunkle Kraft meinen Kopf nach hinten.“
[3] Der Pferdeschwanz ist ein hartnäckiges Unkraut.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch