Pflichtvergessenheit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Pflicht·ver·ges·sen·heit, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈp͡flɪçtfɛɐ̯ˌɡɛsn̩haɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] Eigenschaft/Haltung/Handlungsweise, die in deutlichem Maße mangelndes Pflichtbewusstsein zeigt, zugewiesene Aufgaben werden nicht oder nicht richtig erfüllt
Herkunft:
Ableitung (Suffigierung) vom Adjektiv pflichtvergessen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -heit
Gegenwörter:
[1] Achtsamkeit, Aufmerksamkeit, Sorgfalt, Verantwortungsübernahme, Zuverlässigkeit
Beispiele:
[1] Sie neigte zu Tagträumereien und vergaß deshalb das eine oder andere zur rechten Zeit zu tun, was man ihr dann als Pflichtvergessenheit auslegte.
[1] „Dadurch kam der Pfarrer unter Zugzwang, wenn er nicht der Pflichtvergessenheit bezichtigt werden wollte.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch