piano
Adverb: Worttrennung:
pi·a·no
Aussprache:
IPA [ˈpi̯aːno]
Bedeutungen:
[1] in der Musik gebräuchliche Charakterisierung der Lautstärke: leise
Herkunft:
aus dem Italienischen: piano (leise, ruhig), von lateinisch: planus (glatt, eben)
Synonyme:
[1] leise
Gegenwörter:
[1] forte, fortissimo, laut
Beispiele:
[1] Die nächsten drei Takte sind piano.
Übersetzungen:
Piano
Substantiv, n:

Worttrennung:
Pi·a·no, Plural: Pi·a·nos
Aussprache:
IPA [ˈpi̯aːno]
Bedeutungen:
[1] kurz für: Pianoforte, Klavier
Herkunft:
im 18. Jahrhundert nach französisch piano, der verkürzten Form von pianoforte „leise und laut“
Synonyme:
[1] Klavier, Klimperkasten
Beispiele:
[1] Das Piano ist in der Regel ein über 7\tfrac{1}{2} Oktaven reichendes Instrument.
[1] Am Piano kann man im Gegensatz zum Cembalo die Dynamik verändern.
[1] „Da nahm mich die Kellnerin an der Hand und ging mit mir durch das Bistro und zeigte mir ein altes Piano, das in einer Ecke des Bistros stand.“
Übersetzungen: Substantiv, n:

Worttrennung:
Pi·a·no, Plural 1: Pi·a·nos, Plural 2: Pi·a·ni
Aussprache:
IPA [ˈpi̯aːno]
Bedeutungen:
[1] leise Passage in einem Musikstück
Beispiele:
[1] Das Piano ist eine leise Passage in einem Musikstück.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch