Plaste
Substantiv, f

Worttrennung:
Plas·te, Plural: Plas·ten
Aussprache:
IPA [ˈplastə]
Bedeutungen:
[1] Kunststoff der innerhalb eines bestimmten Temperaturbereiches bei der Herstellung Plastizität hat
Herkunft:
umgangssprachlich: Ableitung von Plastik
Synonyme:
[1] Kunststoff, Plastik
Beispiele:
[1] Der Werbeslogan "Plaste und Elaste aus Schkopau" stammt aus den damaligen BUNA-Werken, wo eine russische Erdölleitung endet.
[1] „Die Begriffe „Plaste“ und „Elaste“ sind nicht nur untrennbar mit der DDR verbunden, genauer mit dem Industriestandort Schkopau.“
Übersetzungen:
[1] Wikipedia-Artikel „Plaste“
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Plaste ↗
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPlaste ↗
[1] The Free Dictionary „[//de.thefreedictionary.com/Plaste Plaste]“
[1] Duden online „[//www.duden.de/rechtschreibung/Plaste Plaste]“
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Plaste ↗“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Plaste ↗
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Plaste ↗
  • Sources:


Deklinierte Form
Worttrennung:
Plas·te
Aussprache:
IPA [ˈplastə]
Grammatische Merkmale:
  • Variante für den Dativ Singular des Substantivs Plaste
  • Nominativ Plural des Substantivs Plast
  • Genitiv Plural des Substantivs Plast
  • Dativ Plural des Substantivs Plast
  • Akkusativ Plural des Substantivs Plast



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch