Plebs
Substantiv, f:

Worttrennung:
Plebs, kein Plural
Aussprache:
IPA [pleːps], [plɛps]
Bedeutungen:
[1] das gemeine Volk im antiken Rom
Herkunft:
im 19. Jahrhundert von lateinisch plebs „Volk“ entlehnt
Gegenwörter:
[1] Patriziat
Beispiele:
[1] „Die Volkstribunen (tribuni plebis) leiteten die Versammlungen der Plebs und schützten die Plebejer vor Übergriffen seitens der Patrizier.“
Übersetzungen: Substantiv, m, f:

Worttrennung:
Plebs, kein Plural
Aussprache:
IPA [plɛps]
Bedeutungen:
[1] bildungssprachlich, abwertend: große Gruppe von ungebildeten Menschen
Herkunft:
im 19. Jahrhundert von lateinisch plebs „Volk“ entlehnt
Synonyme:
[1] Pöbel, Mob, Canaille, Proleten, Proletarier, Proletariat, Prekariat, Unterschicht
Beispiele:
[1] „Der Plebs, der noch nie eine Uni von innen gesehen hat, kann doch nicht aufs Podium.“
[1] „Bewußt fühlte er sich als ein Teil des Plebs, der solchen Veranstaltungen beiwohnt.“
[1] „Das blieb dem Plebs vorbehalten.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch