Pomp
Substantiv, m:

Worttrennung:
Pomp, kein Plural
Aussprache:
IPA [pɔmp]
Bedeutungen:
[1] übertriebene, der Schaustellung dienende Pracht
Herkunft:
Das Substantiv Pomp leitet sich vom mittelhochdeutschen pomp(e) her, welches dem mittelfranzösischen pompe f entlehnt ist. Dieses stammt vom lateinischen pompa, „feierlicher Aufzug“, „Gepränge“ ab, das wiederum vom griechischen πομπή, „Sendung“, „Geleit“, „feierlicher Aufzug“. Das Wort ist seit dem 13. Jahrhundert belegt.
Synonyme:
[1] Prunk, Pracht, Gepränge, Schaugepränge
Beispiele:
[1] Die Hochzeit wurde mit großem Pomp gefeiert.
[1] „Erst die Pietà, die gewaltige Kraft barmherziger Liebe, versöhnte mich mit dem gesalbten gottverlassenen Pomp der heiligen Halle.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch